Accueil > FACHWISSEN IM BEREICH ERNÄHRUNG > FUTTERMITTELEFFIZIENZ

FUTTERMITTELEFFIZIENZ

Nahrungsmitteleffizienz … Säule der Wirtschaftlichkeit

 

Die Optimierung der Verdauung und die bestmögliche Verarbeitung der Nahrung bei gleichzeitiger Minimierung von Abfallstoffen sind die Anliegen der Ernährungswissenschaftler von Idena.

Die Steigerung der Futtermitteleffizienz ist einer der wichtigsten Hebel zur Verbesserung der Rentabilität landwirtschaftlicher Betriebe.

Bei Geflügel liegt das durchschnittliche Verbrauchsindex (VI) zwischen 1,5 und 3 kg Futter pro Kilogramm Körpergewicht. Bei Schweinen schwankt sie zwischen 2,6 und 3 und bei Fleischrindern zwischen 4 und 10.

Jeder Punkt, an dem sich das VI verbessert, führt direkt zu einer Steigerung des Erzeugereinkommens.

 

IDENA’s Expertise im Dienste der Lebensmitteleffizienz:

  • Verbesserung der Nährstoffassimilation und -verwertung,
  • Senkung der Gesamtkosten für Futtermittel durch bestmögliche Nutzung von Rohstoffen und Futtermitteln,
  • Ersatz teurer Nährstoffquellen durch wirtschaftlichere Rohstoffe bei gleichzeitiger Maximierung der zootechnischen Leistung