Accueil > ZOOTECHNISCHES FACHWISSEN > TIERWOHL

TIERWOHL

Tierwohl… Ethik und Umwelt

 

Tierernährung im Zentrum globaler Fragen:

9 Milliarden Menschen im Jahr 2050 zu ernähren und gleichzeitig die natürlichen Ressourcen zu erhalten und das Tierwohl zu respektieren, ist die knifflige Gleichung, die es zu lösen gilt.

 

4 Hauptthemen inspirieren die Experten von IDENA tagein, tagaus, um dieses globale Ziel zu erreichen:

Bewertung von Co-Produkten:

Das Idena-Team arbeitet am vollständigen Zyklus von Rohstoffen, die potenziell in Tierfutter verwendet werden können.

Die Substitution von edlen Produkten (Getreide und Saatgut) durch Nebenprodukte der Lebensmittelindustrie ermöglicht es uns, auf nachhaltige Weise vorzugehen und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Gleichzeitig ermöglicht es diese Arbeit die Kosten für Futtermittelformeln.

Die Zucht von morgen darf die für die menschliche Ernährung notwendigen landwirtschaftlichen Rohstoffe nicht mehr verprassen. Das Know-how von IDENA in der Lebensmittelformulierung ermöglicht eine stärkere Wertung von Nebenprodukten.

 

Steigerung der Nahrungsmittelverarbeitung

Jeder gewonnene Indexpunkt ist ein weiterer Schritt zur Erhaltung unserer Umwelt. Dieses Ziel wird von IDENA im Zusammenhang mit der genetischen Evolution von Nutztieren ständig bearbeitet.

 

Verringerung der Umweltauswirkungen der Viehzucht

Bei Wiederkäuern reduzieren Gasoless und Vertan die enterischen Methanemissionen um 15 bis 20 % und den Harnstickstoff um eine beträchtliche Menge. Die eingesparte Energie und der eingesparte Stickstoff werden in zusätzliche Leistung umgewandelt.

 

Verbesserung des Tierwohls durch besseren Tierkomfort:

Evolit erhöht bei Fleischgeflügel die Verdaulichkeit des Futters und verbessert gleichzeitig die Qualität der Einstreu. Die Auswirkungen zeigen sich direkt im Wohlergehen der Tiere: Wir haben einen sehr deutlichen Rückgang (bis zu 70 %) der Anzahl der von akuter Pododermatitis betroffenen Tiere festgestellt.

Bei monogastrischen Tieren und Wiederkäuern zielen die Konzepte und Produkte von Forcix darauf ab, die Medikation besser zu begründen und zur Verbesserung des Verdauungskomforts der Tiere beizutragen.

Die Lösungen Pulsair und Aérorum sind auch neue Wege zur Verbesserung des Atemkomforts bei Schweinen und Wiederkäuern.

Die Verringerung der Frühsterblichkeit ist ein weiteres wichtiges Thema in unserer Tierproduktion. Bei Schweinen trägt Folico F dazu bei, die Qualität des Wurfes bei der Geburt zu verbessern. Kräftigere und schwerere Ferkel bei der Geburt, mehr Homogenität des Wurfes und weniger postpartale Sterblichkeit bedeuten sofort eine bessere Qualität der Ferkel nach dem Absetzen.