Accueil > ZOOTECHNISCHES FACHWISSEN > PRODUKTQUALITÄT

PRODUKTQUALITÄT

Qualität von Schweine-, Geflügel- und Wiederkäuerprodukten

Einer der wesentlichen Faktoren für die Rentabilität eines Schweine-, Geflügel- oder Rind- und Schaffleischbetriebs ist die Qualität der Schlachtkörper der Tiere, deren messbare Parameter folgende sind:

  • – Schlachtkörpergewicht und Filetgewicht bei Geflügel,
  • – Fettschicht, Bauchfett und Marmorierung in Rind- und Schaffleisch,
  • – Das Mager/Fett-Verhältnis in Schweinefleisch (TMP),
  • – Farbe und Textur des Gewebes,
  • – Zartheit und Saftigkeit.

Die Verbesserung der Schlachtkörperqualität ermöglicht es, die Rentabilität der gesamten Produktionskette zu verbessern und garantiert eine größere Wettbewerbsfähigkeit des Sektors: bessere Einkommen für die Erzeuger, Rentabilität der Schlachthöfe, Zufriedenheit der Verbraucher.

 

Ein globaler Ansatz für ein optimales Ergebnis

Unser ernährungswissenschaftlicher Ansatz besteht darin, ein Futter zu formulieren, das den physiologischen Bedürfnissen des Tieres möglichst nahe kommt.

IDENA arbeitet auch an der Effizienz der durch das Futter bereitgestellten Nährstoffe durch den Einsatz gezielter Zusatzstoffe, die die zootechnischen Grenzen verschieben:

  • Beim Schwein ist VALI MP die Lösung von IDENA zur Minimierung der physiologischen Ausrichtung beim Schlachtschwein ab 60 kg mehr Fett und weniger mager abzuscheiden. VALI MP verbessert das Schlachtkörpergewicht und die Schlachtkörperqualität, ohne das Wachstum zu beeinträchtigen.
  • Beim Wiederkäuen verbessert VIANDI den GMQ und den Rückgang des CI signifikant. Es trägt dazu bei, die Farbe und Textur des Fleisches zu verbessern.
  • In der Legehennenhaltung verbessert PONTIPLUS die Qualität der Schale, die sich am Ende des Legevorgangs tendenziell verschlechtert, und hält die Rate der herabgestuften Eier auf einem niedrigen Niveau. Dadurch kann die Legezeit auf weitere 8 Wochen verlängert werden.